Sonntagsgruss 03. Dezember 2023

Sonntagsgruss 03. Dezember 2023

CJC-Werbebanner zur Anfrage von Unterstützungen und Spenden

Fällt Weihnachten 2023 aus?

Eine beunruhigende Vision

Liebe Christen, Freundinnen und Freunde,

Die beunruhigende Begegnung mit einem Engel

Im Traum begegnete mir ein Engel. Ich sah, wie er in allen Kalendern das Weihnachtsfest durchstrich. Ich fragte ihn: Was tust du da? Die Kirchenbesucher werden es bedauern, wenn Sie um Ihre Stimmung kommen. Die Geschäftsleute werden protestieren, wenn sie um ihr Weihnachtsgeschäft gebracht werden. Die Vereine werden nicht einverstanden sein, wenn sie keine Weihnachtsfeiern veranstalten können. Die Kinder werden weinen, wenn Ihnen das Christkind keine Geschenke bringt. Und alle werden sagen: du bringst uns um das allerschönste Fest!

Die bedeutsame Antwort des Engels

Da sagte der Engel: Der, dem dieses Fest gehört, hat mich beauftragt: Geh hin! Streiche Weihnachten aus dem Kalender, denn die Menschen haben mich aus ihrem Leben gestrichen.

Ist es nicht so?

Ist es nicht so? Was ist noch Weihnachten bei uns? Selbst an Heiligabend sind die Kirchen nicht mehr gefüllt. Die Botschaft von der Geburt Christi geht einfach unter im Lärm und Getümmel. Fremd stehen oft die schönen alten Kirchen zwischen den grellen Reklamestraßen der Innenstädte.

Die Verantwortung liegt bei uns

Nun kommt es auf jeden von uns an. Als Christen leben wir mittlerweile in einer weithin gottlosen Gesellschaft. Fast wie Maria und Josef sind wir allein unterwegs. Nun gilt es für jeden von uns das Zeugnis zu geben: dass wir regelmäßig und treu die Gegenwart des Herrn und sein Kommen in den Gottesdienstfeiern bezeugen; dass wir deutlich sichtbar die Geburtsfeier des Herrn am Weihnachtsfest begehen – und eben nicht ein sinnleeres Konsumfest.

Ein Aufruf zur Besinnung

Ja, sinnleer! Denn wenn man nicht die Geburt des Herrn begeht, was wird dann gefeiert? Nur ein Winterspaß? Lasst uns also klar und fest dem Herrn die Treue halten! Wir feiern die Geburt des Herrn! Wir feiern sie, indem wir ihn in unser Leben einlassen, vor allem durch Besinnung und Gebet; durch ein persönliches Fast- und Abstinenzverhalten; durch Reinigung unserer „Stallgrotte“, d. h. unserer Seele, durch die heilige Beichte; durch den gläubigen und liebevollen Empfang seines Leibes in der Hl. Kommunion.

Ein Segen für uns und andere

Ich wünsche uns allen in diesem Sinne eine segensreiche Adventszeit und dass sie auch ein Segen wird für andere, die Gott schon aus ihrem Leben gestrichen haben.

Euer Pastor Anton


Die Zeichen der Zeit erkennen

Eine Mahnung zum Handeln

Jesus hat es uns vorausgesagt: „Die Sonne wird sich verfinstern und der Mond nicht mehr scheinen; die Sterne werden vom Himmel fallen und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. Dann wird man den Menschensohn in den Wolken des Himmels kommen sehen mit großer Kraft und Herrlichkeit. Und er wird die Engel aussenden und die von ihm Auserwählten aus allen vier Windrichtungen zusammenführen, vom Ende der Erde bis zum Ende des Himmels.“

Mahnung und Warnung jeden Tag

Und das alles ist ja keine ferne Zukunft. Es geschieht ja vor unseren Augen: die Anfänge; die deutlichen Anzeichen. Mahnung und Warnung jeden Tag: Setzt nicht auf Glück und Frieden in dieser Welt; in diesem Leben! Das wird zerbrechen und zerbröseln! Und er macht es uns so einfach: er ist als Mensch zu uns gekommen und kommt weiterhin als Mensch in der Gestalt von Brot und Wein zu uns. Nehmen wir ihn auf, bevor es zu spät ist.

Adventszeit: Besinnung und Einkehr

Zur Adventszeit bauen wir wieder unsere vier Hofaltäre auf und laden zu den Abend-Andachten ein. Zu diesem ersten Advent stellen wir die Gestalt des Täufers in den Mittelpunkt, der uns ruft und mahnt. Neben der Messfeier am Abend des 2. und am Vormittag des 3. Dezembers bieten wir also auch eine abendliche Andacht zu Besinnung und Einkehr an.

Weihnachtsmarkt in Bramsche

Weihnachtsmarkt in Bramsche am 8., 9., und 10. Dezember. Wir wollen nicht einfach das im Grunde anti-weihnachtliche Treiben mitmachen, sondern richten uns ganz aus auf die Unterstützung einer Schwesterngemeinschaft in der Ukraine. In diesem Sinne laden wir Euch alle herzlich ein zum Besuch besonders unseres CJC – Standes.

Vorhinweis: Unser Weihnachtsspiel findet am 17. Dez., um 16:00 Uhr statt.

DIE WOCHE

DatumUhrzeitEreignisHeiliger des Tages
Sa. 02. Dez.07:00 UhrAbschluss der NachtanbetungLuzius, Bischof von Chur + 510
 anschließendFrühstück 
 13:30 UhrKinderprobe Weihnachtsspiel 
 15:00 UhrHirtenprobe 
 19:00 UhrHl. Messe vom 1. Advent 
 anschließendFahrt nach Heede, Lichterprozession 
So. 03. Dez.9:00 UhrMorgengebetFranz Xaver Missionar + 1552
 10:00 UhrHl. Messe 
 15:00 UhrMutter Teresa Cafe 
 17:00 UhrJugendtreffen 
 19:00 UhrAdventsandacht am Hofaltar 
Mo. 04. Dez.08:00 UhrMorgengebetAdolf Kolping, „Gesellenvater“ + 1865
 19:00 UhrHl. Messe 
 anschließendOrga-Team 
Di. 05. Dez.08:00 UhrMorgengebetAnno von Köln, Bischof + 1075
 19:00 UhrHl. Messe 
 anschließendKinder- und Jugend-Aktion 
Mi. 06. Dez.08:00 UhrMorgengebetNikolaus, Bischof, Wohltäter + 343
 18:30 UhrRosenkranz 
 19:00 UhrHl. Messe 
 anschließendMT-Treffen 
Do. 07. Dez.08:00 UhrMorgengebetAmbrosius von Mailand +397
 19:00 UhrHl. Messe 
 anschließendLebKi.-Red. 
Fr. 08. Dez.Unbefleckte Empfängnis Mariens Elfrieda, Edith, Sabrina, Märtyreinnen + 819
 08:00 UhrMorgengebet 
 17:00-20:00 UhrWeihnachtsmarkt 
 19:00 UhrHl. Messe 
 anschließendKreuztracht in Lage 
Sa. 09. Dez.08:30 UhrMorgengebetJuan Diego, Mexico + 1548
 14:00-19:00 UhrWeihnachtsmarkt 
 19:00 UhrHl. Messe vom 2. Advent

Schreibe einen Kommentar