Johannes Bosco: Einblick in das Leben des sozialen Pioniers des 19. Jahrhunderts

Johannes Bosco: Einblick in das Leben des sozialen Pioniers des 19. Jahrhunderts

Johannes Bosco Portrait Bild

Guten Morgen und Grüß Gott am 31. Januar

Ein Blick auf den heiligen Johannes Bosco

Die Zeit des Umbruchs im 19. Jahrhundert

Wir tauchen ein in das 19. Jahrhundert, eine Ära der rasanten Industrialisierung und technischen Entwicklung, aber auch der Entwurzelung, insbesondere bei der Jugend. In dieser Zeit, geprägt von sozialen Bewegungen wie der Kolping-Familie und der KAB, erscheint uns heute der faszinierende Priester des 19. Jahrhunderts, der heilige Johannes Bosco.

Die Kindheit und Berufung von Johannes Bosco

Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 nahe Turin, Oberitalien, geboren. Sein Vater starb, als er erst zwei Jahre alt war. Schon als Kind half er, die Familie finanziell zu unterstützen. Sein ursprünglicher Wunsch, dem franziskanischen Orden beizutreten, änderte sich durch einen Traum. Nach seiner Priesterweihe im Jahr 1841 widmete er sich der Erziehung junger Menschen in Turin.

Die Gründung der Saliasianer

Im Jahr 1846 gründete er das „Oratorium vom heiligen Franz von Sales“ und ab 1859 organisierte er die „Kongregation der Salesianer Don Boscos“. 1876 entstand die Gemeinschaft der salesianischen Mitarbeiter. Sein Hauptanliegen war es, entwurzelten und vernachlässigten Jugendlichen eine neue Heimat und Werte zu bieten.

Das Lebenswerk von Johannes Bosco

Mit verschiedenen Unternehmungen sammelte Don Bosco die Jugendlichen und gab ihnen eine Heimat. Trotz Rückschlägen wuchs sein Werk, und Werkstätten boten den Jugendlichen Arbeit und Ausbildung. Bei seinem Tod im Jahr 1888 gab es 250 Häuser in Europa und Lateinamerika, in denen 130.000 Jungen beheimatet waren. Sein Werk prägt bis heute die Welt.

Die Botschaft des Evangeliums

Im Evangelium erinnert uns Jesus daran, wie wichtig die Haltung der Kinder für das Himmelreich ist. Don Bosco lebte diese Haltung vor, indem er die Jugendlichen aufnahm und ihnen den Weg des Himmelreiches zeigte.

Gebet für Engagierte und Familien

Wir beten für all jene, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzen, um Segen und Kraft Gottes. Möge diese gleiche Kraft und derselbe Geist auch auf Mütter und Väter wirken, damit sie wahre Familien des Glaubens und der Liebe sind.

Gemeinsames Vater Unser

Schreibe einen Kommentar