Sonntagsgruss 05.November 2023

Sonntagsgruss 05.November 2023

CJC-Werbebanner zur Anfrage von Unterstützungen und Spenden

Sonntagsgruss aus Malgarten vom 05. Nov

Liebe Christen, Freundinnen und Freunde!
Mit diesem Sonntagsgruss stehen wir noch ganz unter dem Zeichen von Allerheiligen und Allerseelen.
In diesen Tagen finden auf allen Friedhöfen die Gräbersegnungen statt. Wenn wir auch etwas betrübt feststellen müssen, daß in den letzten Jahren auf vielen Friedhöfen so manche Gräber verwahrlost sind und daß viele Familien es nicht mehr schaffen, ihrer Verstorbenen in dieser Weise zu gedenken und sie zu ehren, so sind doch unsere Friedhöfe weithin ein großartiges Zeugnis der Verbundenheit über den Tod hinaus und des Auferstehungsglaubens. So wird auch vieles in Frieden geheilt.

Auferstehung und Liebe

Denn seien wir ehrlich: in unseren Gemeinschaften, der Familie, der Nachbarschaft, der Arbeitsstätten usw. ist nicht immer alles ohne Konflikte und sicherlich auch nicht ohne Schuld, die wir gegenseitig tragen. Doch über den Gräbern leuchten die Lichter der Auferstehung, der Vergebung und der Liebe! Davon sind unsere Gottesdienste, Gebete und Segensfeiern geprägt. Das durchstrahlt besonders das Allerseelenfest. Und ist es nicht schön, dass wir unsere Begräbnisstätten ausdrücklich „Fried“-Höfe nennen!? Und das sollen sie auch in unseren Herzen sein.
Euer Pastor Anton

Harmonie aller Religionen

Harmonie aller Religionen?

Wahnsinn! Wenn alle gleich wahr sind, dann ist keine wahr. Wie kann es wahr sein, dass unser Leben im ewigen Kreislauf der Natur gefangen ist und gleichzeitig wahr sein, dass wir am Ende in ein ewiges Paradies kommen?

Nein, nein. Lassen wir uns nicht irreführen. Nur einer hat die Wahrheit gebracht: Christus. Er allein ist der „Meister“, er allein ist der „Vater“, er allein ist der „Lehrer“! Nicht Luther oder der Dalai Lama, nicht Buddha oder Mohammed – auch nicht Marx oder Darwin – keiner ist eine Autorität für uns. Niemand – außer Gott selbst: Christus, sein Vater und der Heilige Geist. Nur wer seine Lehre lehrt, wer seine Taten tut, wer in seinem Auftrag steht… nur der ist glaubwürdig. Genau das ist das Wesen der katholischen Kirche und ihrer Einheit. Keiner kann Lehrer einen neuen Lehre sein, keiner Meister eines anderen Werkes, keiner Vater eine eigenen Gemeinschaft. 

Der Papst, der Bischof, der Priester ebenso wie der Professor der Theologie oder der Katechetik…. sie alle stehen absolut in der Lehre und dem Werk des einen: Christus. Alle sind Diener, Knechte des Einen. Wer nicht in diesem Dienst, steht ist Spalter, Irrlehrer und Zerstörer.

DIE WOCHE

Sa. 04. Nov.
09:00 Uhr Morgengebet
19:00 Uhr Hl. Messe mit Jugendsgruppe
anschl. Geburtstagsfeier mit Jugendlichen

Heiliger des Tages
Karl Borromäus, Erzbischof + 1584

So. 05. Nov. 31. Sonntag i.JK.
9:00 Uhr Morgengebet
10:00 Uhr Hl. Messe
14:00 Uhr Hohepriester-Probe
15:30 Uhr Jüngerprobe
15:00 Uhr Mutter Teresa Cafe
17:30 Uhr Jugendgruppe
19:00 Uhr Rosenkranzgebet

Heiliger des Tages:
Bernhard Lichtenberg, Gegner der Nazis + 1943

Mo. 06. Nov.
08:00 Uhr Morgengebet
19:00 Uhr Hl. Messe
anschl. Orga-Team

Heiliger des Tages:
Leonard, Einsiedler, + 545

Di. 07. Nov.
08:00 Uhr Morgengebet
19:00 Uhr Hl. Messe
anschl. Kinder-und Jugend-Aktion

Heiliger des Tages:
Willibord „Apostel der Friesen“ + 799

Mi. 08. Nov.
08:00 Uhr Morgengebet
18:00 Uhr Rosenkranz „Deutschland betet“

19:00 Uhr Hl. Messe fällt aus
anschl. MT-Treffen

Heilige des Tages:
Willihard, Bischof von Bremen + 789

Do. 09. Nov. Weihetag der Lateranbasilika i. Rom

08:00 Uhr Morgengebet
19:00 Uhr Hl. Messe
anschl. LebKi.-Red.

Heiliger des Tages:
Erpho, Bischof vob Münster, +1097

Fr. 10. Nov.
08:00 Uhr Morgengebet
19:00 Uhr Hl. Messe
anschl. Kreuztracht in Lage

Heilige des Tages
Die Lübecker Märtyrer + 1943

Sa. 04. Nov.
09:00 Uhr Morgengebet
19:00 Uhr Hl. Messe

Heiliger des Tages
Martin, Bischof + 397

Kinderaktion zu St Martin

Am 11. November wird überall St. Martin gefeiert. Damit sind besonders für Kinder schöne Bräuche verbunden: Laternenumzüge und Besuche in den Wohnhäusern mit Martinslied und Spenden von Süßigkeiten u. a. m. Im CJC-Haus haben wir uns noch etwas Besonderes ausgedacht:
Am Sonntag, den 12. November laden wir um 10 Uhr zu einer speziell gestalteten Kindermesse ein.Danach können alle draußen auf dem Hof die Martinsgeschichte erleben:
ein St. Martin wird auf einem Pferd geritten kommen, den Bettler treffen und seinen Mantel teilen. Anschließend dürfen alle Kinder auch auf dem Martinspferd eine kleine Strecke reiten.
Zum Abschluss wird es dann im CJC-Haus ein schönes Gänse-Essen geben. Denn die Geschichte von St. Martin hat viel mit Gänsen zu tun. Das werden wir dann alles genauer erfahren.
Wir freuen uns auf diese schöne Aktion am 12. November. Alle Kinder mit Eltern sind besonders herzlich eingeladen.

Juha bereitet die Gänse
Die Martinsgänse schmecken

Schreibe einen Kommentar